Kanalsanierung


Wenn Ihr Kanal schadhaft ist und eine Kanalreinigung nicht ausreicht, sorgen wir für eine fachgerechte Sanierung. Wir machen uns ein Bild bei Ihnen vor Ort und beraten Sie darüber, welche Methode infrage kommt. Mithilfe von Kanal-TV oder einer Ortung finden wir die schadhafte Stelle in der Regel schnell und einfach. Anhand der Gegebenheiten beraten wir Sie, welche Art der Sanierung für Sie die richtige ist.

In vielen Fällen ist eine grabenlose Sanierung möglich. So kommen weder Staub und Lärm noch hohe Kosten für eine Öffnung der Straße auf Sie zu. Als Spezialisten im Bereich Kanalsanierung führen wir bevorzugt das Flutungsverfahren durch: Ein Silikatgel dichtet beschädigte Abflussrohre sicher ab - sauber und kostengünstig. Bei Schäden innerhalb des Gebäudes wenden wir oft die sogenannte Inliner-Methode an: In die alte beschädigte Rohrleitung ziehen wir ein neues funktionierendes Rohr ein.

Je nach Gegebenheiten bei Ihnen kommen mehrere Verfahren infrage. Wir führen auch Sanierungen mit Öffnung der Straße für Sie durch.

Kurzliner Verfahren

Der Kurzliner besteht aus einem in Harz getränkten Glasfaserlaminat welcher mit einem so genannten Packer an die schadhafte Stelle platziert wird. Dieser Sanierungs-Packer wird dann mit Luft befüllt damit der Kurzliner an das alte Rohr gepresst wird. Nach der Aushärtungszeit wird der Packer wieder entlüftet und herausgezogen. Eventuelle Abzweige werden mittels einem Fräser geöffnet. Man spricht hier auch von einer Kurzliner bzw. Partiellen Sanierung.

Mittels Fräser werden im Vorfeld Wurzeleinwüchse, Rohrscherben, Versätze entfernt und das Rohr zur Sanierung oder Reparatur. Es ist nicht nötig das Abwasserrohr auszugraben. Auch Abwasser-Rohre in Häusern müssen nicht geöffnet werden. Diese Methode eignet sich für ziemlich alle Leitungssysteme, egal ob Beton, PVC oder andere Materialien.

Kontaktieren Sie uns und vereinbaren Sie einen Ortstermin.